0 ansichten

Facebook vs. Instagram: Welcher Kanal ist der beste für dich?

Facebook gegen Instagram

Social Media ist ein Zahlenspiel, richtig? Wie die meisten Vermarkter überwachen Sie wahrscheinlich genau, wie viele Follower Sie haben, welche Likes Sie erhalten, welche Eindrücke Sie hinterlassen und welche Bestellungen Sie erhalten. Und aus zahlenmäßiger Sicht ist es einfach, Facebook als den wichtigsten Social-Media-Kanal zu betrachten, auf den man sich konzentrieren sollte.

Immerhin ist Facebook mit rund 2,91 Milliarden monatlich aktiven Nutzern das größte soziale Netzwerk weltweit. Instagram hingegen hat rund eine Milliarde monatlich aktive Nutzer. Warum also nicht einfach alle Ihre Social-Media-Bemühungen in Facebook stecken?

Nun, die Antwort hängt von anderen wichtigen Faktoren ab, wie z. B. wen Sie ansprechen, dem Algorithmus der Plattform und Ihren Kampagnenzielen. Dieser Artikel zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen Facebook und Instagram, damit Sie entscheiden können, wo Sie Ihre zukünftigen Social-Media-Marketingkampagnen durchführen möchten.

Was ist der Unterschied zwischen Facebook und Instagram?

Der Hauptunterschied zwischen Facebook und Instagram ist das Instagram nur ermöglicht das Posten von Fotos und Videos. Auf Facebook können Sie Fotos und Videos sowie andere Arten von Medien wie Artikel, Quiz, Website-Links und lange Videos posten.

Instagram ist eine kostenlose Online-Social-Media-Plattform für Fotos und Kurzvideos, während Facebook eine kostenlose Social-Media-Plattform ist, auf der Benutzer verschiedene Beitragstypen mit anderen Benutzern teilen können.

Facebook hat Web- und mobile App-Versionen, die beide bei den Nutzern beliebt sind. Obwohl auf Instagram auch über einen Webbrowser zugegriffen werden kann, ist die mobile App-Version benutzerfreundlicher und weit verbreitet.

Es ist auch erwähnenswert, dass Facebook zwar eine viel größere globale Nutzerbasis als Instagram hat, das Publikum von Instagram jedoch jünger ist.

Facebook versus Instagram in Zahlen

Wenn Sie tiefer in die Daten eintauchen, werden Sie feststellen, dass sowohl Instagram als auch Facebook spezifische Unterschiede aufweisen, die sie für bestimmte Marketingkampagnen besser geeignet machen.

Zielgruppendemografie

Beide Social-Media-Plattformen haben unterschiedliche demografische Zielgruppen.Instagram zielt auf eine jüngere Bevölkerungsgruppe ab, die hauptsächlich aus Menschen unter 30 besteht.

Im 4. Quartal 2021 waren 31 Prozent der weltweit aktiven Instagram-Nutzer zwischen 18 und 24 Jahre alt. Mehr als die Hälfte der weltweiten Instagram-Bevölkerung ist 34 Jahre oder jünger.

Es ist beliebt bei Benutzern, die Stilinspiration, kreative Ideen, neue Trends suchen und erfahren möchten, was Influencer vorhaben. Wenn Ihre Marke ein jüngeres, sehbewusstes Millennial-Publikum erreichen möchte, ist die Sichtbarkeit auf Instagram unerlässlich.

Beispiel Curology IG

Facebook hat eine breitere Basis von verschiedenen Altersgruppen. Obwohl die Plattform auf junge Menschen, Erwachsene und ältere Menschen abzielt, spricht sie eher eine etwas ältere Altersgruppe an. (Aktuell sind rund 32 Prozent der Facebook-Nutzer zwischen 25 und 34 und 18 Prozent zwischen 35 und 44 Jahre alt.)

Seine umfangreichen Zielgruppendemografien können für Marken mit einer breiteren Anziehungskraft nützlich sein, die unterschiedliche Zielgruppensegmente an mehreren Standorten ansprechen möchten.

Einer der größten Vorteile von Facebook besteht darin, dass Marken ganz einfach auf bestimmte demografische Merkmale der Nutzer (wie das Alter) abzielen und diese Gruppe dann weiter nach Standort, Beruf und Interessen segmentieren können.

Wenn du eine Werbekampagne auf Faceook durchführst, kannst du sie ganz einfach anpassen, um Menschen in deiner Zielaltersgruppe oder anderen Segmenten zu erreichen (dazu später mehr).

Engagement

Obwohl viele Menschen glauben, dass die Popularität von Facebook im dritten Quartal 2021 nachgelassen hat, meldete Facebook immer noch etwa 1,93 Milliarden aktive Nutzer pro Tag (66 % der monatlich aktiven Nutzer). Und allein in den USA beträgt die tägliche Verweildauer in den sozialen Medien etwas mehr als zwei Stunden.

Im Vergleich dazu greifen 63 Prozent der Instagram-Nutzer in den USA täglich auf die Foto-Sharing-App zu.

Die Mehrheit der Nutzer auf beiden Social-Media-Plattformen ist täglich aktiv. Aber der Schlüssel ist, über die Absicht nachzudenken hinter Interaktionen der Benutzer mit der Plattform.

Im Allgemeinen betont Instagram Inspiration, Entdeckung und Beobachtung.

Wohnungstherapie auf Instagram

Instagram wird oft als Ressource gesehen, um mehr über neue Marken, Orte und Trends zu erfahren.Die Leute nutzen es, um auf neue Ideen zu kommen und sich visuell inspirieren zu lassen.

Facebook hingegen priorisiert persönliche Verbindungen und die Interaktion mit Inhalten, die von Freunden und Familie geteilt werden. Tatsächlich sagen 88 Prozent der Nutzer, dass sie Facebook nutzen, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben; nur 17 Prozent sagen, dass sie es nutzen, um Marken/Unternehmen zu folgen.

Aus diesem Grund ist es nicht immer am besten, die Sichtbarkeit einer Marke aufzubauen, da die meisten Menschen es verwenden, um mit Menschen zu interagieren, die sie kennen.

Funktionalität

Facebook und Instagram bedienen unterschiedliche Anwendungsfälle. Instagram ist für das Teilen von Videos und Bildern eingerichtet, während Facebook vielfältigere Beitragstypen ermöglicht.

Facebook bietet dem Publikum umfangreiche Informationen und richtet sich an unterschiedliche demografische Gruppen mit unterschiedlichen Erwartungen. Benutzer melden sich an, um Videos anzusehen, Beiträge zu lesen, Stories zu lesen, Nachrichten zu lesen, Spiele zu spielen und sich über neue Ereignisse zu informieren. Benutzer können sogar persönliche Informationen über Einzelpersonen, Geschäftshistorie und Kontaktinformationen sowie von Unternehmen abgehaltene Veranstaltungen finden.

Instagram-Nutzer erwarten klare und visuelle Informationen, wenn sie sich auf der Plattform anmelden. Es ist einfach, schnell ein Bild und ein paar Zeilen Begleittext in der Bildunterschrift zu scannen.

Wenn Sie über die Funktionalität jeder Plattform nachdenken, können Sie eine Marketingkampagne erstellen, die die Stärken Ihres ausgewählten Kanals ausspielt.

Werbeausgaben

Aktuellen Studien zufolge ist das Klicken auf Facebook-Anzeigen die beliebteste Aktivität der Nutzer. In einem Monat klickt der durchschnittliche Facebook-Nutzer auf 12 Anzeigen; in den USA steigt diese Zahl auf 18 Anzeigenklicks pro Monat.

Nutzer vertrauen darauf, dass Facebook relevante Anzeigen zeigt. Aus diesem Grund lohnt es sich, dieses Vertrauen zu nutzen, um eigene Werbekampagnen zu starten.

Wenn Sie Anzeigen auf Facebook oder Instagram schalten, sollten Sie auf die Kosten für die Durchführung der Kampagne und deren Auswirkungen auf Ihren Umsatz achten. Facebook-Anzeigen werden im Allgemeinen besser bewertet als Instagram-Anzeigen (gemessen auf einer Per-Click-Basis).

Im Durchschnitt liegt der CPC-Wert bei 0,49 $ für Facebook-Anzeigen und 1,09 $ für Instagram. Da die Kosten pro Klick von Instagram mehr als doppelt so hoch sind wie die von Facebook, müssen Sie ein klares Budget festlegen und sich daran halten, damit Sie nicht riskieren, es zu überschreiten, wenn Sie eine Kampagne auf der Plattform durchführen.

Facebook hat auch eine viel höhere CTR für seine Werbekampagnen. Tatsächlich hat Facebook insgesamt die höchste CTR – durchschnittlich 3,06 % – im Vergleich zu Instagram mit 0,68 %.

Ein niedriger CPC und eine hohe CTR sind jedoch nicht das A und O. Diese Klicks müssen auch einen hohen Wert haben.

Während jede Branche unterschiedliche CPCs und CTRs auf jeder Plattform haben wird, ist Facebook der klare Gewinner. Dies liegt wahrscheinlich an den hochgradig anpassbaren Werbekampagnen. Während Instagram einige Anpassungen ermöglicht, sind seine Filter nicht so stark wie die von Facebook.

Algorithmus

Algorithmen haben die Macht, Ihre Inhalte an die richtigen Leute zu bringen. Letztendlich geht es nicht um die Anzahl der Aufrufe, die Sie erhalten, oder um die Eindrücke, die Sie hinterlassen, sondern um deren Qualität.

Social-Media-Feed-Algorithmen entscheiden, welche Beiträge von bestimmten Benutzern gesehen werden und in welcher Reihenfolge sie erscheinen.

In der Vergangenheit erinnern Sie sich vielleicht an chronologische Newsfeeds, die einfach alle Beiträge der Reihe nach anzeigten. Dieser Timeline-Stil war zwar praktisch, um sicherzustellen, dass Sie keine Beiträge verpassten, aber es war chaotisch, wenn Sie Hunderten von Konten folgten. Wie konnten Sie schließlich sicher sein, dass Sie die neuesten Beiträge Ihrer Lieblingskonten sehen würden?

Es gab keine Möglichkeit, sie nach oben zu bringen. Algorithmen sind darauf ausgelegt, dem Endbenutzer mehr von dem zu geben, was er will – relevante Posts, mit denen er sich beschäftigt. Das sind großartige Neuigkeiten als Vermarkter. Sobald Sie verstehen, wie die Algorithmen beider Kanäle funktionieren, können Sie sie zu Ihrem Vorteil nutzen und bessere Entscheidungen für Ihre Kampagnenplanung treffen.

Während die genaue Wissenschaft hinter den Algorithmen von Facebook und Instagram ein streng gehütetes Geheimnis bleibt, trennen sie einige Schlüsselbestandteile voneinander.

Der Algorithmus von Instagram betrachtet:

  1. Relevanz: Wie relevant ist das Genre des Beitrags für den Nutzer?
  2. Aktualität: Die zuletzt veröffentlichten Beiträge werden höher eingestuft.
  3. Zeit, die mit dem Betrachten des Beitrags verbracht wurde: Die Zeit, die damit verbracht wird, einen Beitrag anzusehen und nicht daran vorbei zu scrollen.
  4. Engagement: Die Anzahl der Likes und Kommentare zum Beitrag.
  5. Beziehungen: Beiträge von Konten, mit denen die Benutzer häufiger interagieren, erscheinen höher.
  6. Profilsuche: Beiträge von Konten, nach denen Benutzer suchen, haben oft einen höheren Rang.
  7. Anteile: Beiträge von Konten, die der Benutzer mit anderen geteilt hat, werden höher eingestuft.

Beachten Sie, wie der Algorithmus von Facebook andere Faktoren priorisiert.

Algorithmuswerte von Facebook:

  1. Familie und Freunde: Beiträge von persönlichen Konten von Personen wie Freunden und Familie erscheinen höher. Mit anderen Worten, Geschäftskonten und Marken werden in der Ranking-Bedeutung nach unten gedrängt.
  2. Werbebeiträge werden herabgestuft: Beiträge, die Menschen zum Kauf oder zur Teilnahme an Wettbewerben anregen, werden herabgestuft.
  3. Köder wird depriorisiert: Posts, die aggressiv auf Likes, Kommentare, Shares, Tags oder Stimmen drängen, rangieren niedriger.
  4. Engagement: Posts, die in kurzer Zeit Kommentare, Likes und Shares erhalten, rangieren höher.
  5. Bilder und Videos: Visuelle Posts haben einen höheren Rang, während Nur-Text-Posts herabgestuft werden.

Mit einem besseren Verständnis dafür, wie beide Algorithmen funktionieren, können Sie sehen, welche Arten von Beiträgen auf jedem Kanal mit größerer Wahrscheinlichkeit am besten abschneiden. Während Facebook wie die offensichtliche Wahl für Marken erscheint, die ein riesiges globales Publikum erreichen wollen, sind seine Algorithmen nicht immer die freundlichsten gegenüber Werbeinhalten.

So wählen Sie den besten Kanal für Ihre Marke aus

Ganz gleich, ob Sie ein lokales Unternehmen betreiben, das Bio-Lebensmittel verkauft, oder eine Dropshipping-Marke, die Hundehalsbänder verkauft, eine starke Präsenz in den sozialen Medien ist entscheidend, um Markensichtbarkeit und Vertrauen aufzubauen. Aller Wahrscheinlichkeit nach sollten und haben Sie wahrscheinlich bereits ein aktives Geschäftskonto auf Facebook und Instagram.

Indem Sie aktive Profile auf beiden Social-Media-Plattformen haben, können Sie die beste Plattform für jede Ihrer Kampagnen auswählen.

Wenn Sie beispielsweise Millennial-Hundebesitzer aus New York für Ihr neuestes Hundeleckerli-Produkt ansprechen möchten, stellen Sie möglicherweise fest, dass Instagram am besten geeignet ist, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und ansprechende organische Posts zu teilen.

BarkBox auf Instagram

Aber wenn Sie einen Gemüsehändler betreiben und eine zielgerichtete Kampagne durchführen möchten, die sich an einen lokalen Markt von Berufstätigen in den Vierzigern richtet, die in der Innenstadt von Seattle leben, ist Facebook wahrscheinlich die bessere Social-Media-Plattform. Es ermöglicht Ihnen, eine sehr zielgerichtete Kampagne durchzuführen, ohne Ihr Werbebudget so schnell aufzubrauchen.

Beispiel für einen Facebook-Post

Der Schlüssel liegt darin, über die Ziele jeder Ihrer Marketingkampagnen nachzudenken. Versuchen Sie, Authentizität aufzubauen und mit mehr Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten? Oder versuchen Sie, ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung bei einem kleineren, hochdefinierten Publikum an einem bestimmten Ort zu bewerben?

Die Beantwortung dieser Fragen wird Ihnen helfen, sich zwischen Facebook und Instagram zu entscheiden, wenn es an der Zeit ist, Ihre nächste Social-Media-Marketingkampagne zu starten.

Abschließende Gedanken: Instagram versus Facebook

Facebook und Instagram sind leistungsstarke Tools zum Aufbau der Online-Präsenz Ihrer Marke. Anstatt sich nur auf eine zu konzentrieren, ist es am besten, Facebook und Instagram gemeinsam zu nutzen und ihre einzigartigen Stärken zu nutzen.

Facebook ist ein großartiger Zugang zu Online-Shops oder anderen Medienquellen, da Sie überall Links posten können. Die bezahlten Anzeigen der Plattform sind außerdem kostengünstig und gut geeignet, um verschiedene Altersgruppen und Demografien zu erreichen.

Wenn Sie jedoch direkt mit jüngeren Kunden interagieren und eine stärkere Markenidentität schaffen möchten, ist Instagram die beste Wahl.

Beide Plattformen haben ihre Vor- und Nachteile – wichtig ist, dass Sie wissen, wie Sie sie mit Ihren Zielen verknüpfen und zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Erweitern Sie Ihre Instagram-Follower und machen Sie Verkäufe mit Instagram Automation by ManyChat. Starten Sie noch heute kostenlos.

Positiv abstimmen +7 Negativ abstimmen -0 Sie haben bereits abgestimmt!

Die Inhalte dieses Blogs wurden unabhängig erstellt und dienen nur zu Informationszwecken. Die geäußerten Meinungen sind die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von ManyChat oder einer anderen Partei wider. Einzelne Ergebnisse können variieren.

votes
Article Rating
Verwandter artikel:  Instagram interessante Leute, wie man entfernt
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector