0 ansichten

Website vs. Social Media? – Was ist besser für Ihr Unternehmen?

Website oder soziale Medien, was ist für Ihr Unternehmen vorteilhafter?

Eine der laufenden Debatten innerhalb eines Marketingteams ist die Frage, worauf sich das Unternehmen mehr konzentrieren sollte, auf seine Website oder seine sozialen Netzwerke.

Begleitfragen dazu sind: Wer von beiden generiert die meisten potenziellen Kunden? Welcher Kanal bietet einen höheren ROI? Oder welche davon helfen dem Unternehmen, schneller zu wachsen?

Wenn Sie die Antworten auf diese und weitere verwandte Fragen wissen möchten, lesen Sie weiter! Wir tauchen in eine Analyse beider Plattformen ein und stellen sie gegeneinander auf.

Was sind soziale Medien?

Hallakate soziale Medien

Soziale Netzwerke oder soziale Medien sind zu einer Selbstverständlichkeit in unserem täglichen Leben geworden. Es wird hauptsächlich verwendet, um online zu kommunizieren oder miteinander zu interagieren. Soziale Medien haben in den letzten zehn Jahren erheblich an Popularität gewonnen, nicht nur bei Einzelpersonen, sondern auch bei Unternehmen.

Lassen Sie uns den Namen als ersten Versuch aufschlüsseln, Social Media besser zu verstehen.

„Social“ – vom lateinischen „socius“, was „Freund“ bedeutet. Sozial zu sein bedeutet also, freundlich zu sein.

„Media“ – kommt wiederum vom lateinischen „medius“, was Mitte bedeutet.Medien sind also ein Kommunikationsvermittlungsinstrument, das zum Speichern und Verbreiten von Informationen oder Daten verwendet wird.

Ausgehend von den grundlegenden Definitionen erhalten wir Folgendes: „Soziale Netzwerke sind Anwendungen oder Plattformen, auf denen Personen oder Personengruppen (Unternehmen) mit ihrem Publikum Kontakte knüpfen.“

Dies ist eigentlich der beste Weg, um soziale Medien zu nutzen. Viele Unternehmen machen den Fehler, lange, aber nicht freundliche Inhalte in sozialen Medien zu posten.

Du fragst dich jetzt vielleicht: Wie kann ich in den sozialen Medien freundlich sein?

Damit Ihre Inhalte freundlich oder sozial sind, müssen sie diese 3 Kriterien erfüllen:

1. Interaktiv oder ansprechend sein,
2. Menschen verbinden oder Verbindungen pflegen,
3. Bieten Sie allen an diesem sozialen Austausch beteiligten Parteien einen Mehrwert.

Wenn Sie alle drei mit einem „Häkchen“ markiert haben, nutzen Sie Social Media genau für das, wofür es geschaffen wurde.

Wie alles andere haben sowohl Social Media als auch Websites ihre Vor- und Nachteile. Wir wollen diese Seite an Seite stellen und sehen, ob wir einen Gewinner bekommen!

Vorteile von Social Media

Der Hauptvorteil von sozialen Netzwerken besteht darin, dass Sie die meisten von ihnen kostenlos nutzen können. Das Gegenteil gilt für Websites, bei denen Kosten für Entwicklung und Wartung anfallen. Sie können soziale Medien nicht nur kostenlos nutzen, sondern Ihre Inhalte auch kostenlos mit einem breiten Publikum teilen.

Alles, was Sie in den sozialen Medien noch tun müssen, ist, ein „Medium“ Ihrer Wahl hochzuladen. Sie müssen sich keine Gedanken über den Aufbau machen, da alles für Sie vorgefertigt ist.

Nachteile von Social Media

Paradoxerweise ergeben sich die Nachteile von Social Media aus seinen Vorteilen. Gehen Sie also nicht vorschnell davon aus, dass ich fälschlicherweise zweimal dasselbe geschrieben habe. Na äh…

Die Nachteile von sozialen Netzwerken sind also auch, dass sie sind:

Trotz der Tatsache, dass Sie soziale Netzwerke kostenlos nutzen können, muss ihr Algorithmus Ihre Inhalte sichtbar machen. Sie können dazu beitragen, dass dies durch bezahlte Kampagnen und Anzeigen geschieht. Jahr für Jahr wird diese Form des bezahlten Marketings teurer.Sie können Socials kostenlos nutzen, aber Sie müssen bezahlen, um zu spielen!

Soziale Netzwerke sind standardmäßige, vorgefertigte und vormodellierte Seiten, die Inhalte speichern und kleine Änderungen wie die Personalisierung des Covers und der Profilbilder sowie des Inhalts ermöglichen. Sie bieten nur eine oberflächliche Werbung für Ihre Marke. Soziale Medien tragen nicht unbedingt viel zur Steigerung der Markenbekanntheit oder -loyalität bei, und selbst wenn sie nicht richtig eingesetzt werden, können sie sogar zu Schäden oder Verlusten Ihrer Geschäftsidentität führen.

Was ist eine Webseite?

Hallakate-Website

Eine Webseite ist eine Sammlung miteinander verbundener Internetseiten unter demselben Domainnamen, die für Besucher zugänglich ist. Websites können von einer Einzelperson, einer Gruppe, einem Unternehmen oder einer Organisation erstellt und gepflegt und für verschiedene Zwecke verwendet werden.

Alle Websites zusammen bilden das World Wide Web, das als World Wide Web oder WWW bekannt ist.

Websites gibt es in einer scheinbar endlosen Vielfalt, einschließlich Bildungs-, Nachrichten-, Pornografie-, E-Commerce-Websites und mehr.

Der Inhalt der Webseite ist normalerweise eine Mischung aus Text und anderen Medien. Es gibt also keine Regeln, die den Aufbau einer Webseite im Internet vorschreiben.

Die erste Website wurde 1990 von Tim Berners-Lee, einem britischen Informatiker, erstellt. Drei Jahre später, im Jahr 1993, gab CERN bekannt, dass jeder kostenlos auf das World Wide Web zugreifen kann.

Anfänglich wurden Websites nach ihren Funktionsbereichen kategorisiert:

Webseiten von Behörden = .gov

Websites von Bildungseinrichtungen = .edu

Websites von Non-Profit-Organisationen = .org

Kommerzielle Websites = .com

Informationsseiten = .info

Diese Domain-Add-Ons gibt es zwar noch, aber sie sagen wenig über die aktuellen Inhalte von Webseiten im Internet aus. Im modernen Internet ist die Erweiterung „.com“ die beliebteste Domain. Gefolgt von Länderzusätzen wie: .it, .de, .co.uk, .fr usw.

Eine Website ist unbestreitbar vorteilhaft für Ihr Unternehmen. Abgesehen davon, dass es dem Image Ihres Unternehmens dient, trägt es dazu bei, die Markenbekanntheit und -loyalität und folglich auch den Umsatz zu steigern.Es sammelt alle Ihre Marketingprojekte an einem Ort. Sie können auch einen virtuellen Mitarbeiter nutzen, der rund um die Uhr für Sie arbeitet.

Die Website sollte das Ziel Ihrer Zielgruppe sein. Das Ende des Trichters, wie ein virtuelles Büro. Das gesamte Marketing, das Sie online betreiben (Werbung, Inhalte, sogar Videos und Podcasts), sollte Ihr Publikum auf Ihre Website leiten.

Vorteile der Website

Online-Immobilien

Die Website ist so eingerichtet, dass jeder sie bei der Suche finden kann, und erfüllt auf diese Weise ihre Bedürfnisse. Wenn Sie SEO richtig machen, kann Ihre Website in Suchmaschinen wie Google einen hohen Rang einnehmen und sogar Milliarden von Menschen erreichen.

Sie können eine Website von Grund auf neu erstellen. Im Gegensatz zu Social Media können Sie hier entscheiden, was Sie anderen anbieten möchten. Sie können der Website auch Software für verschiedene Aufgaben hinzufügen, die Sie täglich erledigen möchten.

Nachteile der Website

Auch dies ist kein Tippfehler… Die Nachteile der Website ergeben sich auch aus ihren Vorteilen:

Online-Immobilien

SEO verändert sich ständig. Wenn Sie Fehler machen, riskieren Sie, in den Suchmaschinen schlechter eingestuft zu werden und dadurch Umsatz zu verlieren. Sie müssen SEO-Fähigkeiten erlernen oder einen Fachmann beauftragen. Obwohl Sie Geld ausgeben würden, ist dies höchstwahrscheinlich ein verkappter Segen. Die Einstellung eines SEO-Experten könnte die Entscheidung mit dem größten ROI sein, den Sie jemals getroffen haben.

Ja, Sie können Ihre eigene maßgeschneiderte Website erstellen, aber wissen Sie, wie das geht? Auch hier ist der Mangel an Qualifikation und Ausbildung ein Problem. Sie können alle möglichen Freiheiten haben, aber einfach kein Design kennen oder keine technischen Fähigkeiten besitzen, um die gewünschte Website zu entwickeln. In diesem Fall investieren Sie entweder ziemlich viel Geld und Mühe in die Entwicklung Ihrer Fähigkeiten, oder … können Sie es erraten?!

– Mieten Sie einen Profi!

Was wird es sein?

Websites oder soziale Medien? Was ist das Beste für Ihr Unternehmen?

Die Antwort ist, dass Sie beide verwenden müssen. Eine Kombination aus beidem hat sich für Unternehmen aller Bereiche als die besten Ergebnisse erwiesen.

Social-Media-Strategien eignen sich hervorragend, um Leads zu generieren.Über die Website leiten Sie diese Leads jedoch durch den Marketingtrichter. Auf diese Weise haben Sie die vollständige Kontrolle über Ihre Marke und das Erlebnis Ihres Publikums.

Betrachten Sie soziale Medien als eine Möglichkeit, Ihre potenziellen Interessenten zu erreichen und zu treffen. Wohingegen, Ihre Website, als verschiedene Veranstaltungen, wo Sie ihnen die Informationen liefern, die sie benötigen oder die Sie ausgeben möchten. Und wo sie auch Ihre Produkte und Dienstleistungen kaufen können.

Wenn Sie diese beiden Kommunikationsinstrumente richtig einsetzen, werden Sie Ihr Publikum über soziale Netzwerke anziehen und mit ihm interagieren und über Ihre Website verkaufen.

votes
Article Rating
Verwandter artikel:  Was ist ein Instagram-Trigger
Ссылка на основную публикацию
0
Would love your thoughts, please comment.x
Adblock
detector